Kommentare: 15
  • #15

    wilhelm gäfers (Freitag, 07 Juni 2019 12:37)

    Moin,

    Problem erkannt, Gefahr gebannt.

    Das ist der Stand nach 3 Wochen!

    Toll !

  • #14

    Familie Bogert (Freitag, 24 Mai 2019 07:33)

    Auch wir hatten einen Marder im Haus,der großen Lärm und dadurch schlaflose Nächte verursacht hat. Nach telefonischer Kontaktaufnahme kam Herr Müller kurzfristig vorbei und hat uns mit seinem großen Fachwissen beeindruckt. Nach Auslegen der Duftnoten war der Marder nach 2 Tagen verschwunden. Vielen Dank dafür. Alle Daumen hoch.

  • #13

    Bergheim (Sonntag, 23 Dezember 2018 14:21)

    Das war Klasse. Fanden wir jemals. Der Marder eher nicht so. Der ist drei Tage nach dem Besuch von Herrn Müller laut motzend ausgezogen und kam seitdem auch nicht wieder.
    Wir haben jetzt das Haus für uns, machen uns nun keine Sorgen mehr um die Kabel der PV-Anlage und finden es auch angenehm, dass die Duftkugeln zwar dem Marder, aber nicht uns stinken.

  • #12

    Eduard u. Regina Menger aus Wuppertal (Montag, 12 November 2018 12:50)

    Nachdem wir in den Vorjahren immer wieder Ärger mit einem Marder in unserem Ferienhaus in Hessen hatten, sind wir zufällig auf die Seite der Fa. Müller gestoßen.
    Herr Müller hat uns dann sehr detalliert über das Verhalten von Mardern aufgeklärt und die Duftnoten (Marderbollos) auf unserem Dach plaziert. Er hat uns sehr geholfen und bis jetzt ist Ruhe. Vielen Dank!!
    Liebe Grüße Fam. Menger

  • #11

    Florian K. aus der Wedemark (Dienstag, 14 August 2018 13:10)

    Als der Marder bei uns einzog, hatte ich, nach einigen (erfolglosen) Versuchen ihn zu vertreiben, über einen Radiospot von Marder Müller erfahren.
    Nach einem Telefonat kam Herr Müller vorbei, schaute sich das Gebäude an und platzierte einige Tage später die Duftnoten.
    Seitdem ist der Marder bei uns verschwunden!!!
    Danke für Ihre schnelle und effektive Hilfe!!!!

    Gruß aus der Wedemark!

  • #10

    Klaus aus Malstedt (Dienstag, 08 Mai 2018 22:55)

    Warum ich mir 2 Jahre lang verzweifelt die Nächte um die Ohren schlagen musste, ist nicht zu erklären. Wäre ich nur schon eher auf die beiden Harald und Klaus Müller gekommen, dann wäre mir viel Leid erspart geblieben. Nach einem Telefonat waren die beiden Herren am nächsten Tag bei mir und 3 Tage später waren die Marder weg. Liebe Leute, wartet nicht, wenn der Marder bei euch ist, einfach sofort bei mardermueller anrufen, frei nach dem Motto" hier werden Sie geholfen".

  • #9

    M.D. (Sonntag, 15 April 2018 21:40)

    2 Wochen lang hat ein Marder durch mehrmaliges kommen und gehen in der Nacht Krawall gemacht - an schlaf war nicht mehr zu denken. Herr Müller ist sehr kurzfristig vorbei gekommen, hat alles sehr ausführlich erklärt und die Duftnoten platziert. Am selben Abend ist der Marder sehr beleidigt lautstark ausgezogen
    :-) seit 3 Wochen ist nun Ruhe. Klare Weiterempfehlung!

  • #8

    E.S. (Dienstag, 27 März 2018 18:33)

    Ein kleines Update: Nachdem vor einem knappen Jahr (Ende April 2017) unsere Marderfamilie durch Herrn Müller und seine besonderen Duftkugeln davon überzeugt wurde, lieber woanders hin zu ziehen, ist immer noch Ruhe unter'm Dach. Ich bin immer noch ganz begeistert von dieser cleveren Lösung!

  • #7

    Josef und Doris Doppelfeld (Samstag, 20 Januar 2018 16:43)

    Vieles haben wir versucht. Der ungebetene Gast gab keine Ruhe. Erst wie die Herren Müller mit viel Sachverstand den Marder verjagten wurde dieser nicht mehr gehört. Zuletzt hat ihn nur noch unsere Wildkamera im November gesichtet. Wir werten dies als erfolgreiche Aktion und fühlen uns daher auch zukünftig mit dem Marderthema gut bei der Firma Müller aufgehoben. Das von der Fa. Müller praktizierte Verfahren der Vergrämung können wir nur weiter empfehlen.

  • #6

    Hans-Joachim Maasch (Mittwoch, 20 Dezember 2017 20:32)

    Seit vielen Jahren hatten wir immer wieder Marder auf unserem Dachboden "zu Gast". Alle Vertreibungsversuche sind erfolglos geblieben. In diesem Frühjahr (April/Mai) ist eine Fähe mit 3 Jungtieren bei uns eingezogen. Der Krach-diesmal auch tagsüber- war fast unerträglich. Ich habe mich Mitte Juni mit Harald Müller in Verbindung gesetzt, der bereits einige Tage später vor Ort war. Es hat ein ausführliches und interessantes Beratungsgespräch stattgefunden. Danach hat Herr Müller die Örtlichkeit inspiziert und an 6 Stellen die Duftkugeln ausgelegt. Zwischen 21.00 Uhr und 23.00 Uhr haben die Marder getobt, gepoltert und gefaucht wie die Verrückten,.......und plötzlich war Ruhe, himmlische Ruhe. Diese Ruhe hält bis heute an ! Ab und zu rennt mal ein Marder kurz auf dem Dach hin und her; ins Haus kommt er jedoch nicht. Die Fa. Marder-Müller mit ihrer speziellen Vergrämungsmethode kann ich nur bestens empfehlen.

  • #5

    Rüdiger H, Großburgwedel (Mittwoch, 20 Dezember 2017 16:47)

    Jahrelang haben wir mit einem Marder gelebt. Mal war er da, mal wieder nicht. Nach verschiedenen Tipps und Gerätschaften aus dem Internet, die alle nicht geholfen haben, ließen wir Marder Müller kommen. Herr Müller hat sich die Lage vor Ort angesehen und ausführlich erklärt, was er warum vorhat. Er hat seine Duftnoten platziert und ...Kurz gesagt: Müller war da - Marder ist weg.

  • #4

    Walter B. Lenk (Donnerstag, 03 August 2017 10:10)

    Seit einigen Jahren hatten wir in unregelmäßigen Abständen Besuch in unserem Dachüberstand. Verbunden mit unüberhörbarem Geräuschpegel, so laut, dass Schlafen kaum noch möglich war. Die Versuche, den ungebetene Besucher durch verschiedenste Mittel zu vergrämen, zeigten manchmal eine kurze, meist aber gar keine Wirkung. Anfang 2017 wurden wir aufgrund einer Zeitungsanzeige auf Marder Müller aufmerksam. Bereits am nächsten Tag besuchte uns Herr Müller und hat sehr überzeugend erklärt, wie es ihm gelingen würde, unseren nächtlichen Besucher dauerhaft zu vergrämen. Nach einem kurzem Probeschnuppern an den auszubringenden Duftkugeln (..da möchte man wirklich kein Marder sein) wurden diese wie vorgesehen im Dachwerk positioniert. Bereits 2 Nächte später war es mit den ungebetenen Besuchen endlich vorbei. Kürzlich rief uns Herr Müller an, um nachzufragen, ob seine Aktion wie seinerzeit versprochen erfolgreich gewesen sei. Das haben wir ihm nach nun 4 Monaten ohne nächtlichen Ruhestörer sehr gerne bestätigt und bedanken uns noch einmal sehr herzlich für diese gelungene Aktion. Natürlich werden wir Sie auch gerne weiterempfehlen.

  • #3

    A.B.,Wettmar (25.6.2017) (Sonntag, 25 Juni 2017 22:08)

    Im Mai 2017 hörten wir unseren Mitbewohner im Haus immer mehr ,lange Zeit hatten wir Ruhe und nun wurde es immer lauter. Durch Zufall haben wir aus
    dem Dachkasten "Wasser laufen" gesehen und nach öffnen des Kastens mit einem Handyfoto festgestellt ,das dort ein Marder wohnt,wir hatten ihn auf dem Foto. Nach einer Woche lautem nächtlichem Krach und immer wieder aus der Holzvekleidung laufendem Marderurin an verschiedenen Stellen und auch mit immer mehr unangenehmen Geruch,hatten wir einen Termin mit Marder Müller.Herr Müller hat uns in einem sehr lehrreichem Gespräch erklärt ,das er von einer Mutter mit mindestens drei Jungen ausgeht.Der Haupteingang lag genau vor unserer Haustür.Am nächsten Abend kam Herr Müller und legte an vier Punkten seine Duftkugeln aus und meinte in den nächsten 48 Stunden müsste sich was tun. Wir hatten genau auf den Haupteingang eine Wildkamera aufgestellt.Und tatsächlich war in der selben Nacht eine aufgeregte Mardermutter dabei ihre "Koffer zu Packen " und zog mit ihren Jungen(es waren tatsächlich drei)sofort aus . Diesen Auszug konnten wir dann auf der Wildkamera am nächsten Morgen anschauen.Seitdem herrscht Ruhe im Haus,dank Herrn Müller,den wir immer wieder sofort kontaktieren würden. Wir haben in den Gesprächen mit Marder Müller viel Information über die Marder bekommen ,auch unsere Bilder sind sehr interessant.Nun hoffen wir auf lange Zeit ohne Marder im Haus.

  • #2

    E.S., Celle (Montag, 19 Juni 2017 10:45)

    Bei mir im Fachwerkhaus wohnte schon länger ein Marder unterm Dach. Nachdem mit größerem Aufwand möglichst alle Zugangs-Einschlupflöcher zugemacht worden waren, wurde es kurz darauf dann eine ganze Marderfamilie. Es polterte und trappste nicht nur nachts, sondern auch tagsüber. Schließlich hörte ich von "Marder Müller" und fragte nach Abhilfe. Die Sache mit dem Abschreck-Geruch leuchtete mir sofort ein, ich dachte aber: das klingt zu schön um wahr zu sein! Herr Müller inspizierte die Örtlichkeiten und plazierte dann 4 seiner Abschreck-Köder dort, wo er den größten Effekt zu bekommen hoffte.
    Das war Ende April. Seitdem ist Ruhe unterm Dach! Die Marder haben, ganz wie erhofft, noch am gleichen Tag "ihre Koffer gepackt" und wohnen nun woanders. Die Sachkenntnis von Herrn Müller hat mich sehr beeindruckt. Und wenn man die Kosten denen des Zimmermanns (Schlupflöcher schließen) gegenüberstellt, gewinnt Herr Müller haushoch!

  • #1

    Bernd Oetker (Sonntag, 18 Juni 2017 14:02)

    Wir haben vorab eine sehr kompetente Beratung bekommen, die uns darüber informierte, wie die Marderbekämpfung bzw.- Verdrängung durchgeführt wird. Die Plazierung der Köder erfolgte gezielt nach den vermuteten Aufenthaltsorten und Laufwegen. Insofern war das Vorgespräch wichtig.
    Die Einsatz war erfolgreich. Wir sind sehr erleichtert und möchten auf diesem Weg nochmal unseren Dank zum Ausdruck bringen.